Vergleichen Sie die heutigen besten Wechselkurse für Mauritius Rupien

Wir vergleichen Hunderte von Fremdwährungsanbietern in ganz Deutschland, damit Sie die besten EUR zu MUR Wechselkurse in Ihrer Nähe finden können. Geben Sie einfach unten Ihren Standort ein und wir zeigen Ihnen die besten Angebote.

Währung

Mauritius Rupien
britische Pfund
US Dollar
ägyptische Pfund
argentinische Peso
australische Dollar
Bahamas Dollar
Bahrain Dinar
Bangladesh Taka
Barbados Dollar
brasilianische Real
bulgarische Lev
chilenische Peso
chinesische Yuan
Costa Rica Colon
dänische Kronen
dominikanische Peso
Fidschi Dollar
Hongkong Dollar
indische Rupien
indonesische Rupiah
isländische Kronen
israelische Schekel
jamaikanische Dollar
japanische Yen
jordanische Dinar
kanadische Dollar
Katar Riyal
kenianische Schilling
kroatische Kuna
kuwaitische Dinar
malaysische Ringgit
marokkanische Dirham
Mauritius Rupien
mexikanische Peso
Namibische Dollar
Neuseeland Dollar
norwegische Kronen
omanische Rial
ostkaribische Dollar
pakistanische Rupien
peruanische Nuevo Sol
philippinische Peso
polnische Zloty
rumänische Leu
russische Rubel
saudische Riyal
schwedische Kronen
Schweizer Franken
Singapur Dollar
Sri Lanka Rupien
südafrikanische Rand
südkoreanische Won
Taiwan Dollar
thailändische Baht
Trinidad Dollar
tschechische Kronen
türkische Lira
ukrainische Hryvnia
ungarische Forint
uruguayische Peso
Vereinigte Arabische Emirate Dirham
vietnamesische Dong

Ihr Standort

Haben Sie gewusst, dass Sie Reisegeld online bestelllen können und es wird zu Ihnen nach Hause geliefert? Besuchen Sie unsere Hauslieferung Seite für weitere Details.

Geben Sie oben Ihren Standort ein, um eine neue Suche zu starten.

Tauschen Sie Euro in Mauritius Rupien

Mauritius ist ein Inselstaat im Südwesten des Indischen Ozeans östlich von Madagaskar. Der Staat Mauritius besteht aus zwei grossen und mehreren kleineren Inseln. Auf Mauritius selbst, der grössten Insel des Staates liegt die Hauptstadt Port Louis. Mauritius liegt auf der Südhalbkugel, so sind die Jahreszeiten denjenigen auf der Nordhalbkugel entgegengesetzt. Die Zyklonsaison dauert auf Mauritius von November bis Mai. Mauritius liegt auf der afrikanischen Platte und ist vulkanischen Ursprungs. Wie häufig auf isolierten Inseln ist die Fauna von Mauritius nicht sehr artenreich, hat aber einen hohen Anteil endemischer Arten. Vor Ankunft des Menschen gab es ausser Fledertieren keine landbewohnenden Säugetiere. Durch den Menschen wurden zahlreiche Tierarten eingeführt, darunter Ratten, Mäuse, Mangusten, der Mähnenhirsch und der Javaneraffe. Auf Mauritius gibt es zudem über 100 Vogelarten. Der bekannteste Vogel ist der auch im Wappen der Insel vertretende Dodo, der bereits um 1690 ausgerottet war.

Etwa zwei Drittel der Einwohner sind Indomauritier, stammen also vom indischen Subkontinent. Ein grosser Teil der übrigen Bevölkerung sind Kreolen, ehemalige Sklaven aus Afrika und Madagaskar, mit anderen Gruppen, vorallem Europäern, vermischt. Ureinwohner gibt es nicht, da Mauritius vor der Kolonialisierung unbewohnt war und nur gelegentlich von arabischen Seefahrern besucht wurde. Morisyen, eine Kreolsprache, die auf dem Französischen basiert, wird von fast der gesamten Bevölkerung im Alltag verwendet. Das Französische beherrscht die Massenmedien und den öffentlichen Raum. Entdeckt von Europäern wurde die Insel vom Portugiesen Pedro Mascarenhas. An ihn erinnert noch heute der Name der Inselgruppe der Maskarenen, bestehend aus Mauritius, Rodrigues und Réunion. Die Portugiesen nutzten die Insel jedoch nur als Stützpunkt und nicht als Kolonie. Admiral Wybrand van Warwijck nahm die Insel 1598 für Holland in Besitz und benannte sie nach dem Prinzen Moritz von Oranien (ndl.Maurits, lat. Mauritius). Nach den Niederländern setzten sich Seeräuber auf Mauritius fest. Die Handelsmacht Frankreich griff ein und kämpfte gegen das Piratentum. Im Jahr 1715 wurde die Insel von den Franzosen erobert und in île de France umbenannt. 1810 besetzten die Briten die Insel und benannten sie wieder in Mauritius um. Die Bevölkerung blieb trotz einer mehr als 150 Jahre dauernden britischen Herrschaft bis heute französisch geprägt. Mauritius wurde 1968 unabhängig.

Mauritius ist für seine Briefmarken berühmt, die Rote und Blaue Mauritius. Sie wurden 1847 gedruckt als Mauritius als fünftes Land der Erde begann, Briefmarken zu benutzen. Sie sind heute sehr selten und daher auch sehr wertvoll.

Die Mauritius Rupie ist die Währung der Insel. Eine Rupie ist unterteilt in 100 Cents. Münzen gibt es zu den Werten 1, 5, 20 und 50 Cents, sowie zu 1, 5 und 10 Rupien. Banknoten gibt es in den Nennwerten 25, 50, 100, 200, 500, 1000 und 2000 Rupien. Rupie ist ein südasiatischer Name für Währungen, die es unter anderem in Indien, Pakistan und Indonesien gibt. Ein Grossteil der Bevölkerung stammt von Einwandern aus Indien ab, die wiederum die Indische Rupie massenhaft eingeführt haben. Die britische Kolonialmacht wollte diesem Prozess Einhalt gebieten und hat daher ab 1876 die Mauritius Rupie als reguläres Zahlungsmittel eingeführt.